Menu
menu

Aktuelle Planfeststellungsverfahren

Es wird darauf hingewiesen, dass nach § 27a Abs. 1 Satz 4 VwVfG i. V. m. § 1 Abs. 1 Satz 1 VwVfG LSA ausschließlich der Inhalt der zur Einsicht (bei der Auslegungsgemeinde) ausgelegten Unterlagen maßgeblich ist. Ausgenommen hiervon sind Veröffentlichungen nach § 3 PlanSiG. Näheres regelt die entsprechende Bekanntmachung.
Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass mögliche Einwendungen schriftlich zu erheben sind (eine Einwendungserhebung per E-Mail entspricht nicht der gesetzlich geforderten Schriftform gemäß § 73 Abs. 4 VwVfG i. V. m. § 1 Abs. 1 Satz 1 VwVfG LSA), es sei denn in der Bekanntmachung ist die Erhebung der Einwendung zur Niederschrift ausgeschlossen (§4 PlanSiG).

Hinweise und Informationen zum Datenschutz

Die Planunterlagen werden jeweils am 1. Tag der Auslegung freigeschaltet und bis zum Ende des Auslegungszeitraumes bzw. Ablauf der jeweiligen Rechtsbehelfsfrist hier zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

JAHR 2021

lfd. NrLKVerfahren
10HZAnhörungsverfahren im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den geplanten Neubau der 110-kV-Leitung Wassersleben - Dingelstedt, Weiterführung der 110-kV-Leitung Wernigerode - Wasserleben (LH-12-2600) in den Gemarkungen Wassersleben, Berßel, Osterwieck, Lüttgenrode, Wülperode, Deersheim, Rohrsheim, Dingelstedt, Huy-Neinstedt, Badersleben, Hessen, Anderbeck, Eilsdorf, Emersleben; Landkreis Harz
9JL

Anhörungsverfahren im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den geplanten Ersatzneubau der 110 kV Hochspannungsfreileitung MD Glindenberger Weg – Genthin, Abschnitt Burg-Genthin in den Gemarkungen Ihleburg, Parchau, Genthin, Zerben, Burg, Bergzow, Parey, Hohenseeden; Landkreis Jerichower Land

8DE-RSL

Anhörungsverfahren nach § 18 a AEG i. V. m. § 73 VwVfG i. V. m. § 1 Abs. 1 Satz 1 VwVfG LSA im Rahmen des 1. Planänderungsverfahrens nach § 18 d AEG i. V. m. § 76 Abs. 1 VwVfG i. V. m. § 1 Abs. 1 Satz 1 VwVfG LSA für das mit Planfeststellungsbeschluss vom 31.03.2017 (Az.: 561ppa/001-2316#025) genehmigte Vorhaben „Eisenbahnknoten Roßlau/Dessau, Planfeststellungsabschnitt 3 – Roßlau, Teilabschnitt 6.3 – Bahnhof Roßlau: Spurplanumbau Güterbahnhof“ in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau

7ABI

Planfeststellungsverfahren gemäß § 17d Bundesfernstraßengesetz (FStrG) für das Bauvorhaben „Neubau der Bundesstraße B 6n, PA 17, Ortsumgehung Köthen (Anhalt) – BAB 9“ im Landkreis Anhalt-​Bitterfeld in den Gemarkungen Großbadegast, Reupzig, Libehna, Meilendorf, Cosa, Hinsdorf, Zehbitz, Prosigk, Scheuder (alle Stadt Südliches Anhalt), Salzfurtkapelle (Stadt Zörbig), Tornau vor der Heide, Lingenau (Stadt Raguhn-​Jeßnitz) und Libbesdorf (Gemeinde Osternienburger Land)
Ergänzendes Mängelheilungsverfahren

6

BLK
SK

Anhörungsverfahren im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für das Bauvorhaben "Um- und Ausbau der B 180, Steigra - Gleina in den Gemarkungen Steigra, Karsdorf, Albersroda, Gleina, Müncheroda und Obhausen in den Landkreisen Burgenlandkreis und Saalekreis
5WBAnhörungsverfahren im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für das Bauvorhaben "B 107 Ortsdurchfahrt Oranienbaum vom Netzknoten 4240 027, Straßen-km 0,018 bis Netzknoten 4240 027, Straßen-km 1,746" in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz (Gemarkung Oranienbaum) im Landkreis Wittenberg
4HZ

Planfeststellungsverfahren für den „Neubau von Bahnübergangssicherungsanlagen auf dem Streckenabschnitt Drei Annen Hohne – Wernigerode, BÜ km 57,946 (Kirchstraße)“ in der Stadt Wernigerode im Landkreis Harz

3WB

Planfeststellungsverfahren für das Vorhaben „Ausbau der B 182 Ortsdurchfahrt Pretzsch“ in der Gemarkung Pretzsch im Landkreis Wittenberg

2WB

Planfeststellungsverfahren für das Vorhaben – L129 Radweg Kemberg - Bergwitz – in den Gemarkungen Kemberg, Bergwitz, Radis, Schleesen und Ateritz der Stadt Kemberg im Landkreis Wittenberg

1HZ

Neubau der Bahnübergangssicherungsanlagen auf dem Streckenabschnitt Drei Annen Hohne – Wernigerode, BÜ km 57,514 (Lutherstraße)

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Alle Sprechstunden und persönlichen Beratungsgespräche in den Dienstgebäuden des Landesverwaltungsamtes sind abgesagt.

Sie erreichen uns telefonisch in

Halle/Magdeburg: +49 345 514-0

und

Dessau: +49 340 6506-0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)