Menu
menu

7. Goldenes Schlößchen

Google Plus Code
FXJC+H5 Halle (Saale)

Das „Goldene Schlösschen“, hieß ursprünglich „Herberge zum Güldenen Schlösschen“. In dem Haus wohnte damals auch Justus Jonas (1493-1555), Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Wittenberg und seit 1541 Prediger der Marienkirche, der damals neuen Hauptkirche der Stadt. Justus Jonas war ein alter Mitstreiter, der Person, die auch Besucher dieses Hauses war. Das Haus gehört zu einem der ältesten Gebäude in Halle, ein Rest der frühmittelalterlichen Stadtmauer ist in der Außenwand eingebaut. 1471 wurde es von dem einflussreichen Pfänner und Ratsmitglied Laurentius Prellwitz erbaut, aus dessen Familie auch Hans von Schönitz stammt, der zur Reformationszeit im Dienst von Kardinal Albrecht stand. Das Eingangsportal ist im spätgotischen Stil erhalten geblieben.

Wer wohnte in dem diesem Haus im 16. Jahrhundert Lösungsbuchstabe 7
Martin King M
Martin Krause I
Martin Luther D

 

Nach oben

Ansprechpartner

E-Mail: pressestelle(at)lvwa.sachsen-anhalt.de

Telefon: 0345/514-1176