Menu
menu

4. Franckesche Stiftung

Google Plus Code
FXGC+VR Halle (Saale)

August Hermann Francke wurde 1663 in Lübeck geboren und 1727 starb er in Halle. Er studierte Theologie und arbeitete als Pfarrer, Pädagoge und Unternehmer. 1695 gründete er eine Armenschule und baute drei Jahre später das Waisenhaus. Damit legte er den Grundstein für sein Reformwerk. Die Franckeschen Stiftungen waren in vielerlei Hinsicht zur damaligen Zeit fortschrittlich und außergewöhnlich. So arbeiteten Studenten dort als Lehrer gegen Kost. Die gute Ausbildung der Mädchen und Jungen überzeugte auch das Bürgertum und den Adel, die für die Ausbildung ihrer Kinder im Gegensatz zu den Armen Schulgeld zahlen mussten. Das wiederum kam den Stiftungen zugute. Francke gründete auf dem Areal auch Unternehmen wie Druckerei, Buchhandlung, Apotheke. In den 1990er Jahren wurden die maroden Gebäude der Stiftungen grundlegend saniert und stehen heute auf der Vorschlagsliste für das UNESCO Welterbe. 

 

Welche Tiere entdeckst du am Gebäude? Lösungsbuchstabe 4
Pferde B
Löwen A
Adler R

 

Nach oben

Ansprechpartner

E-Mail: pressestelle(at)lvwa.sachsen-anhalt.de

Telefon: 0345/514-1176