Menu
menu

Überschwemmungsgebiete

Öffentliche Auslegungen

Öffentliche Auslegung für das Gewässer Schrote

Für das Gewässer Schrote vom Flusskilometer km 0+048 bis km 20+741 soll zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes ein Überschwemmungsgebiet festgesetzt werden.

Ab dem 25.04.2022 bis einschließlich 29.05.2022 haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Verordnungsentwurf und die Überschwemmungsgebietskarten im Landesverwaltungsamt einzusehen.

Öffnungszeiten und weitere Standorte, an denen die Unterlagen ausgelegt sind, entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

Ausgelegte Unterlagen sind:

festgesetzte Überschwemmungsgebiete in Sachsen-Anhalt

Hier finden Sie die in Sachsen-Anhalt rechtskräftigen Überschwemmungsgebiete.

Das sind:
-    die durch Verordnung festgesetzten Überschwemmungsgebiete
    (§ 76 Abs. 2 WHG in Verbindung mit § 99 Abs. 1 WG LSA)
-    die vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiete
    (§ 76 Abs. 3 WHG in Verbindung mit § 100 Abs. 1 WG LSA)
-    die als festgesetzt geltenden Überschwemmungsgebiete
    (§ 99 Abs. 1 Satz 3 WG LSA).

Als interaktive Karte können diese hier aufgerufen werden.

Ausführliche Hinweise zur Verwendung der interaktiven Karte und ihrer Funktionen finden Sie hier.

Die Verordnungen und Übersichtskarten der festgesetzten Überschwemmungsgebiete können hier aufgerufen werden.

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Alle Sprechstunden und persönlichen Beratungsgespräche in den Dienstgebäuden des Landesverwaltungsamtes sind abgesagt.

Sie erreichen uns telefonisch in

Halle (Saale): +49 345 514-0

Magdeburg: +49 391 567-0

und

Dessau-Roßlau: +49 340 6506-0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)