Statistik für das Jahr 2017

Die statistischen Angaben können sich auf Grund der Beschaffenheit des zentralen Hunderegisters als dynamisches Register nachträglich ändern (täglich aktualisierend!).

Rassebezogene Anzahl registrierter Hunde (Erfassungsstand ZHRg: Januar 2018):


Rassebezogene Anzahl der Biss- und sonstigen Vorfälle i. S. v. § 3 Abs. 3 HundeG, einschließlich entstandener Personen- und Sachschäden im Jahr 2017 (Erfassungsstand: März 2018):


Biss- und sonstige Vorfälle i. S. v. § 3 Abs. 3 HundeG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population im Jahr 2017; besonders auffällige Rassen mit einer Population > 100 und mind. 2 Vorfällen pro Jahr (Erfassungsstand ZHRg: März 2018):

Statistik für das Jahr 2016

Die statistischen Angaben können sich auf Grund der Beschaffenheit des zentralen Hunderegisters als dynamisches Register nachträglich ändern (täglich aktualisierend!). Bei der Aufstellung zu den Biss- und sonstigen Vorfällen i.S.v. § 3 Abs. 3 GefHuG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population wurde sich auf 18 besonders auffällige Hunderassen mit den häufigsten Bissvorfällen mit einer Population von mehr als 100 Tieren und mindestens 2 Vorfällen im Jahr beschränkt. Lediglich der Pittbull Terrier wurde als Vermutungshund mit einem Beißvorfall zum Vergleich  mit aufgeführt

Rassebezogene Anzahl registrierter Hunde (Erfassungsstand ZHRg: Februar 2017):

Tabelle


Rassebezogene Anzahl der Biss- und sonstigen Vorfälle i. S. v. § 3 Abs. 3 GefHuG, einschließlich entstandener Personen- und Sachschäden im Jahr 2016 (Erfassungsstand: April 2017):

Tabelle

Biss- und sonstige Vorfälle i. S. v. § 3 Abs. 3 GefHuG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population im Jahr 2016; besonders auffällige Rassen mit einer Population > 100 und mind. 1 Vorfall pro Jahr (Erfassungsstand ZHRg: April 2017):

Tabelle

Statistik für das Jahr 2015

Insgesamt 109 Hunde-Bissvorfälle wurden im Jahr 2015 in Sachsen-Anhalt gemeldet. 2013 wurden noch 140 Vorfälle registriert, 2014: 130 Vorfälle. 62 Mal waren Menschen betroffen, 42 Mal andere Hunde, 5 weitere Fälle betrafen Vorfälle mit anderen Tieren.  Am häufigsten, nämlich 22 Mal,  wurden Deutsche Schäferhunde bei den Bissvorfällen registriert. (siehe Tabelle 1).

Setzt man jedoch die Bissvorfälle je Rasse in das Verhältnis zu ihrer Population in Sachsen-Anhalt, liegt der Kaukasische Ovtcharka mit 1,6% vor dem Bullmastiff mit 1,38%. Der Deutsche Schäferhund rangiert auf Grund seiner großen Verbreitung in dieser Negativstatistik mit 0,38% auf Rang 14 (siehe Tabelle 2).

Als gefährliche Hunde aufgrund ihrer Rasse werden in Sachsen-Anhalt die Rassen Pitbull-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier, Bullterrier sowie ihre Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden eingestuft. Hunde können aber auch unabhängig ihrer Rasse aufgrund ihres Verhaltens als gefährlich eingestuft werden.

Rassebezogene Anzahl der Biss- und sonstige Vorfälle i. S. v. Paragraf 3 Abs. 3 GefHuG, einschließlich entstandener Personen- und Sachschäden im Jahr 2015 (Erfassungsstand: 29.01.2016):

Tabelle

Biss- und sonst. Vorfälle i. S. v. Paragraf 3 Abs. 3 GefHuG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population im Jahr 2014; besonders auffällige Rassen mit einer Population > 100 und mind. 1 Vorfall pro Jahr (Erfassungsstand ZHRg: Jan 2016):

Tabelle

Statistik für das Jahr 2014

Rassebezogene Anzahl der Biss- und sonstige Vorfälle i. S. v. Paragraf 3 Abs. 3 GefHuG, einschließlich entstandener Personen- und Sachschäden im Jahr 2014 (Erfassungsstand: 25.03.2015):

Tabelle

Rassebezogene Anzahl registrierter Hund per 31.12.2014 (Erfassungsstand ZHRg: 05.03.2015):

Tabelle

Biss- und sonst. Vorfälle i. S. v. Paragraf 3 Abs. 3 GefHuG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population im Jahr 2014; besonders auffällige Rassen mit einer Population > 100 und mind. 1 Vorfall pro Jahr (Erfassungsstand ZHRg: März 2015):

Übersicht (die PDF-Datei ist nicht barrierefrei)

Statistik für das Jahr 2013

Rassebezogene Anzahl der Biss- und sonstige Vorfälle i. S. v. Paragraf 3 Abs. 3 GefHuG, einschließlich entstandener Personen- und Sachschäden im Jahr 2013 (Erfassungsstand: 15.07.2014):

Tabelle

Rassebezogene Anzahl registrierter Hund per 31.12.2013 (Erfassungsstand ZHRg: 15.07.2014):

Tabelle

Biss- und sonst. Vorfälle i. S. v. § 3 Abs. 3 GefHuG von Rassen im Verhältnis zu ihrer Population im Jahr 2013; besonders auffällige Rassen mit einer Population > 100 und mind. 1 Vorfall pro Jahr (Erfassungsstand ZHRg: 15.07.2014):

Übersicht

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Aktuell aus dem Landesverwaltungsamt