Menu
menu

Das Landesverwaltungsamt als Ausbildungsbehörde

Warum solltest Du Dich bei uns bewerben?

Das Landesverwaltungsamt ist im Land Sachsen-Anhalt die Ausbildungsbehörde für diesen Beruf. Gut ausgebildete und junge Fachkräfte sind eine wichtige Grundlage für das Handeln der öffentlichen Verwaltung. Mit Deiner Kreativität, Auffassungsgabe und Deinem Engagement kannst Du dazu beitragen, dass die öffentliche Hand weiterhin modern, dienstleistungs- und serviceorientiert arbeitet.

Du kannst als Verwaltungsfachangestellte/-r in den verschiedensten Behörden und Institutionen der öffentlichen Verwaltung des Landes zukünftig tätig sein.

Weitere Informationen und einen kurzen Überblick über die Ausbildung findest Du auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.

Welche Tätigkeiten erwarten Dich nach dem Ende Deiner Ausbildung?

Grundlage Deiner Tätigkeit ist die Anwendung einschlägiger Gesetze, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften. Dabei ermittelst und prüfst Du Sachverhalte, erarbeitest Verwaltungsentscheidungen und unterrichtest die Beteiligten.

Weitere Arbeitsfelder bilden Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, wie Aktenführung, Schriftverkehr, Postein- und- ausgang sowie die Beschaffung und Verwaltung von Material.

Was erwartet Dich im Rahmen Deiner Ausbildung?

Die Ausbildung von Verwaltungsfachangestellten dauert 3 Jahre.

Sie besteht aus der praktischen Ausbildung in verschiedenen Referaten des Landesverwaltungsamtes und anderen Landesbehörden (z.B. Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten und dem Finanzamt Dessau-Roßlau angegliederten Bezüge- und Beihilfestellen)

Schwerpunkte der Tätigkeit sind unter anderem:

  • Personalverwaltung,
  • Planung und Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln,
  • Leistungsverwaltung (z. B. Du gewährst Fördermitteln),
  • Eingriffsverwaltung (z. B.Du versagst Genehmigungen).

Die theoretische Ausbildung findet zweimal pro Ausbildungsjahr als Blockunterricht von jeweils sechs bis acht Wochen an der Berufsschule „Friedrich List“ in Halle (Saale) statt.

Weiterhin besuchst Du ausbildungsbegleitende Lehrgänge im Aus- und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt in Blankenburg.

Interessiert? Dann solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

Wer sich für diese Ausbildung im Landesverwaltungsamt interessiert, muss mindestens über den Abschluss der mittleren Reife verfügen.

Du hast Interesse am Umgang mit Rechtsvorschriften, an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen und daran, für das Gemeinwohl zu arbeiten?

Du besitzt soziale und kommunikative Kompetenzen sowie die Fähigkeit, Sachverhalte analytisch-logisch zu erfassen und bist belastbar und zielstrebig?

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist sowie serviceorientiertes Handeln sind für Dich selbstverständlich?

Die Bewerber (m/w/d) sollten sich schriftlich und mündlich gut ausdrücken können, außerdem über ein ausgeprägtes Allgemeinwissen, eine rasche Auffassungsgabe und ein aufgeschlossenes und freundliches Auftreten verfügen.

Ausländische Zeugnisse müssen von der Zeugnisanerkennungsstelle bewertet sein. Weiterhin ist bei ausländischen Bewerbern der Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse der Kompetenzstufe B 1 gemäß dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen erforderlich.

Ausschreibung und Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. August.

Die Ausschreibung findest Du ca. ein Jahr vorher- im Herbst eines jeden Jahres- sowohl auf unserer Seite als auch bei www.interamt.de.

Wen kann ich im Landesverwaltungsamt fragen?

Frau Wagner (Ausbildungsleiterin)

Telefon: +49 345 514-1442
E-Mail

Zum Seitenanfang

Frau Rode

Telefon: +49 345 514-1326
E-Mail

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Alle Sprechstunden und persönlichen Beratungsgespräche in den Dienstgebäuden des Landesverwaltungsamtes sind abgesagt.

Sie erreichen uns telefonisch in

Halle/Magdeburg: +49 345 514-0

und

Dessau: +49 340 6506-0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)