Menu
menu

Natura 2000

Die Europäische Vogelschutz-Richtlinie (VSchRL, 2009/147/EG) und die Fauna- Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie, 92/43/EWG) bilden die rechtlichen Grundlagen für das Schutzgebietsnetz NATURA 2000. In ihren Anhängen sind die natürlichen Lebensräume und die Tier- und Pflanzenarten aufgeführt, die europaweit geschützt werden sollen. EU-Richtlinien sind für die Mitgliedsstaaten hinsichtlich der zu erreichenden Ziele verbindlich. Nach Überführung der Richtlinien in nationales Recht bilden für Sachsen-Anhalt vornehmlich das Bundesnaturschutzgesetz und das Naturschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt die rechtlichen Grundlagen.

Ziel der Vogelschutz-Richtlinie ist es, sämtliche im Gebiet der EU-Staaten natürlicherweise vorkommenden Vogelarten einschließlich der Zugvogelarten in ihrem Bestand dauerhaft zu erhalten. Dazu dienen die Europäischen Vogelschutzgebiete (Special Protection Areas, SPA). Die FFH-Richtlinie hat zum Ziel, wildlebende Arten und deren Lebensräume zu schützen und die europaweite Vernetzung dieser Lebensräume zu sichern. Dafür werden Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) eingerichtet. Sowohl Vogelschutz- als auch FFH-Gebiete werden als NATURA 2000-Gebiete bezeichnet. Die Vogelschutz- und FFH-Gebiete aller EU-Mitgliedstaaten bilden das europaweite Schutzgebietsnetz NATURA 2000.

In Sachsen-Anhalt gibt es aktuell 266 FFH-Gebiete und 32 Vogelschutzgebiete.

Die FFH-Gebiete in Sachsen-Anhalt nehmen eine Fläche von rund 180.000 ha ein. Die Fläche der Vogelschutzgebiete umfasst etwa 170.000 ha. FFH- und Vogelschutzgebiete können sich vollständig oder teilweise überlagern. In Sachsen-Anhalt nimmt die Gesamtheit der Natura 2000-Gebiete eine Fläche von ca. 232.000 ha ein, dies entspricht 11,3 % der Landesfläche.

Rechtliche Sicherung der Natura 2000 Gebiete und weiterführende Informationen

Die rechtliche Sicherung der Natura 2000 Gebiete ist in Deutschland auf unterschiedliche Weise erfolgt, wobei das Naturschutzgesetz des jeweiligen Bundeslandes maßgeblich war. In den vergangenen Jahren hat Sachsen-Anhalt mehrere NATURA 2000-Gebiete durch Schutzgebietsverordnungen oder vertragliche Vereinbarungen gesichert. Mit der Veröffentlichung der Natura 2000-Landesverordnung und der Verordnung zum Naturschutzgebiet „Mittelelbe zwischen Mulde und Saale“ im Amtsblatt des Landesverwaltungsamtes vom 20.12.2018 ist die rechtliche Sicherung der Natura 2000-Gebiete in Sachsen-Anhalt vollständig erfolgt.

Detaillierte Informationen zum Europäischen Naturschutzprojekt „Natura 2000“ in Sachsen-Anhalt finden sich gebündelt auf der Natura 2000-Webseite. Die Spektrum der dort präsentierten Daten reicht von Dokumenten der rechtlichen Sicherung nebst Kartenmaterial über detaillierte Steckbriefe der einzelnen Schutzgebiete mit den vorkommenden Arten und Lebensräumen bis hin zu Tourenvorschlägen und Spielen die den europäischen Naturschutz erlebbar machen.

Ansprechpartner

Herr T. Pietsch
Dessauer Str. 70
06118 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 514 2143
E-Mail

Herr J. Dorendorf (FFH-Verträglichkeitsprüfung)
Dessauer Str. 70
06118 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 514 2620
E-Mail

Richtlinien und weitere Informationen

 

zurück

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Alle Sprechstunden und persönlichen Beratungsgespräche in den Dienstgebäuden des Landesverwaltungsamtes sind abgesagt.

Sie erreichen uns telefonisch in

Halle (Saale): +49 345 514-0

Magdeburg: +49 391 567-0

und

Dessau-Roßlau: +49 340 6506-0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Twitter

Stiftungen und Nachhaltigkeit - dieses Thema diskutieren wir mit Stiftern, Interessierten und in Gremien auf dem Deutschen Stiftungstag in Leipzig im CCL.

Wir als Stiftungsbehörde im Land sind vor Ort. Besuchen Sie uns noch bis Freitag am Stand 1+/26! ➡️ https://t.co/luYk2F55SZ https://t.co/MMZU0xRlhv

Twitter

#JobTweet: Bernburg oder Magdeburg? Hauptsache #SachsenAnhalt !

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: Der Postsportverein Magdeburg bekommt einen neuen Kunstrasenplatz und eine neue Leichtathletikanlage. Sportministerin…

Twitter

Komm zu uns!

Twitter

Weißenfels. Schütz Novalis 2022. Landesverwaltungsamt als Kulturförderer! Für die Realisierung zweier Ausstellungen haben wir 7.000 Euro bereitgestellt.

Mehr als 80 Veranstaltungen enthält das Jubiläumsprogramm: https://t.co/xtwQI2bJDf https://t.co/Fi71Gro8xu

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: Mit einem Sonderprogramm unterstützt @sachsenanhalt mehrere Kommunen dabei, ihre Freibäder zu ertüchtigen. Heute hat I…

Twitter

Was haben Orgeln in @SachsenAnhalt, ein 360-Grad- Rundgang durch unser Hauptgebäude oder Städtetouren in BBG, KÖT, HAL oder STF gemeinsam? Es ist Denkmaltag am 11.09.2022. Schauen Sie rein ➡️ https://t.co/SGfqfKBY4X#lvwalsa #Denkmaltag https://t.co/ViLzSZuaEa

Twitter

Erstes Arbeitstreffen zwischen Magdeburgs Oberbürgermeisterin Borris und Präsident Pleye. Schwerpunktthema Intel-Ansiedlung. Alle Infos ➡️ https://t.co/9BUI4tOCno#lvwalsa #Magdeburg #SachsenAnhalt #Intel https://t.co/iwYDgrRf9T

Twitter

Sammelanhörung für nicht aufenthaltsberechtigte aus Guinea-Bissau. Alle Infos und Hintergründe ➡️ https://t.co/9BUI4tO4xQ#lvwalsa #SachsenAnhalt

Twitter

„Ehre, wem Ehre gebührt.“ Bürgermeister von @genthin M. Günther und Präsident des @lvwalsa T. Pleye haben heute die Ehrennadel des Landes @sachsenanhalt an das langjährige Stadtratsmitglied Horst Leiste übergeben. Alle Infos ➡️ https://t.co/9BUI4tO4xQ#lvwalsa