Aktuell aus dem Landesjugendamt

Fortbildungskatalog des LJA - Änderungen und Zusatzangebote [eingestellt am 18.04.2018]

Aktuelle Änderungen sowie Zusatzangebote, die aufgrund der hohen Nachfrage in den Fortbildungskatalog aufgenommen werden konnten, finden Sie hier.

Fachkräftegebot in erlaubnispflichtigen teilstationären und stationären Einrichtungen [eingestellt am 10.04.2018]

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter hat auf ihrer 123. Arbeitstagung in Halle die ergänzte Fassung der Empfehlung zum Fachkräftegebot beschlossen. Die Empfehlung soll sowohl Entscheidungshilfe in der täglichen Arbeit der betriebserlaubniserteilenden Behörden sein als auch den öffentlichen und freien Trägern Orientierung in diesem Thema bieten.

 

Die Empfehlungen können Sie hier downloaden.

Nach oben

Online-Befragung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Sachsen-Anhalt [eingestellt am 27.03.2018]

Für den 7. Kinder- und Jugendbericht des Landes Sachsen-Anhalt führt Ramboll Management Consulting im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration bis zum 20.05.2018 eine Online-Befragung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch.

Die ca. 20minütige Befragung richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 27 Jahren, die in Sachsen-Anhalt leben. Sie können den Fragebogen von jedem Endgerät aus (Smartphone, Tablet, Laptop, PC zuhause oder in der Schule) aufrufen und ausfüllen.

Je mehr Personen an der Umfrage teilnehmen, desto aussagekräftiger, valider und relevanter sind die Daten zur Beschreibung der Situation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Sachsen-Anhalt und die Ableitungen zur Weiterentwicklung der Jugendpolitik im Land.

Befragungslink: www.ogy.de/KJB       - Sag uns, was dich bewegt!

 

 

 

Teilnahme an Studie zu Arbeitsbedingungen hauptamtlicher Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe [eingestellt am 18.01.2018]

Im Rahmen einer Forschungsarbeit an der TU Dortmund wird eine anonyme Befragung hauptamtlicher Fachkräfte zu Arbeitsverhältnissen und Beschäftigungsbedingungen und deren Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Arbeit durchgeführt. Es sind alle Arbeitsbereiche angesprochen.

Die Online-Befragung https://www.umfrageonline.com/s/KJH dauert 15 - 30 Minuten und lässt keinerlei Rückschlüsse auf die Person zu.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Averbeck unter Linda.Averbeck(at)tu-dortmund.de zur Verfügung.

 

 

 

 

Fortbildungskatalog 2018 [eingestellt am 04.12.2018]

Das neue Fortbildungsprogramm des Landesjugendamtes sowie aktuelle Hinweise finden Sie hier.

 

 

 

Aktuelle Berichte [eingestellt am 21.07.2017]

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe hat den 5. Armuts- und Reichtumsbericht veröffentlichet.

Der 5. Armuts- und Reichtumsbericht (ARB) der Bundesregierung macht deutlich, dass der Anteil von Menschen in Armut(sgefährdung) trotz anhaltenden Wirtschaftswachstums in den vergangenen Jahren nicht zurückgegangen ist, sondern sich zuletzt sogar leicht erhöht hat. Diesen Befund hat die AGJ zum Anlass genommen, um sich vertieft mit dem Thema Armut zu beschäftigen. In einem jüngst verabschiedeten Positionspapier liest sie den 5. ARB aus Sicht der Kinder- und Jugendhilfe und identifiziert sich daraus ergebende Konsequenzen und Herausforderungen für Fachkräfte, Forschende und politische Entscheidungsträgerinnen und -träger.

Den Bericht können Sie hier herunterladen.

 

Handreichung Kinder- Und Jugendhilfe in Flüchtlingsunterkünften

UNICEF Deutschland und der Bundesfachverband umF e.V. der Frage nachgegangen, wie sich der Zugang zur Kinder- und Jugendhilfe für Familien gestaltet, die in Flüchtlingsunterkünften untergebracht sind. In diesem Rahmen haben wir schriftliche Rückmeldungen und telefonische Interviews mit Mitarbeitenden aus Jugendämtern, Beratungsstellen und Flüchtlingsunterkünften aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewertet. Daraus ist eine Handreichung für Jugendämter entstanden.

Das Ziel dieser Handreichung ist es, eine fachpolitische Diskussion anzustoßen und dazu einen Beitrag zu leisten, indem wir anhand konkreter Beispiele und Handlungsempfehlungen aufzeigen, wie sich der  Rechtsanspruch geflüchteter Kinder und Jugendlicher auf Leistungen, Angebote und Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe in der Praxis umsetzen lässt.

Hier können Sie die Handreichung herunterladen.

Fragen, Kommentare und Rückmeldungen können an folgende Adressen gesendet werden:

UNICEF Deutschland

juliane.ostrop(at)unicef.de

Bundesfachverband umF e.V.  

a.naber(at)b-umf.de

f.vonnordheim(at)b-umf.de    

 

       

Bildungsträger zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen [eingestellt am 06.07.2017]

Die aktualisierte Übersicht der Bildungsträger zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen finden Sie hier

 

 

Aktuelle Beschlüsse der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter [eingestellt am 29.06.2017]

 

BAG Landesjugendämter beschließt drei Empfehlungen zu aktuellen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe

Die Mitgliederversammlung der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Landesjugendäm-ter hat auf ihrer Arbeitstagung vom 26. bis 28. April 2017 in Saarbrücken drei Papiere zu zentralen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe beschlossen:

1. Sie hat Handlungsempfehlungen zur „Beratung und Aufsicht bei Angeboten der stationären Erziehungshilfe mit freiheitsentziehenden Maßnahmen" verabschiedet, in denen einheitliche Verfahrensweisen für die Umsetzung von Maßnahmen, die Freiheitsentziehung ermöglichen, beschrieben werden.

2. Sie hat unter dem Titel „Handlungsempfehlungen zum Umgang mit unbe-gleiteten Minderjährigen - Verteilungsverfahren, Maßnahmen der Jugend-hilfe und Clearingverfahren" die schon existierenden Empfehlungen aus dem Jahr 2014 an die aktuelle Gesetzeslage angepasst.

3. Sie hat ein Positionspapier zur „Weiterentwicklung des Adoptionsrechts" vorgelegt, mit dem sie sich in die aktuelle Debatte um die rechtliche Neujustie-rung der Adoptionsverfahren einbringt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Pressemitteilung

Handlungsempfehlungen zum Umgang mit minderjährigen Flüchtlingen

Beratung und Aufsicht bei Angeboten der stationären Erziehungshilfe mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Positionspapier zur Weiterentwicklung des Adoptionsrechts

 

 

 

Regionaltagung Ost des DIJuF [eingestellt am 27.03.2017]

Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. führt vom 19.-21.06.2017 in Halle eine Regionaltagung durch. Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung ist jetzt freigeschaltet www.dijuf.de.

Wichtige Informationen können Sie hier herunterladen: Ausschreibung
                                                                                Zeitplan
                                                                                Wegbeschreibung

 

 

Grundsätze für die Anerkennung von Trägern der freien Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII [eingestellt am 05.01.2017]

Die Arbeitsgemeinschaft der obersten Landesjugend- und Familienbehörden (AGJF)  hat am 07.09.2016 einen Beschluss zu den Grundsätzen für die Anerkennung von Trägern der freien Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII gefasst. Die Anlage zum Beschluss finden Sie hier

Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt [eingestellt am 29.12.2016]

Die Daten der Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt wurden aktualisiert. Die Informationen finden Sie hier.

Handlungsempfehlungen für den Umgang mit offenem Feuer [eingestellt am 07.06.2016]

Die Handlungsempfehlungen für den Umgang mit offenem Feuer in Tageseinrichtungen und Tagespflegestellen gemäß dem Kinderförderungsgesetz LSA in Verbindung mit §§ 43 und 45 SGB VIII wurden veröffentlicht.

Die Empfehlungen finden Sie hier.

Leitsätze für Diversität in der Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalts beschlossen [eingestellt am 24.02.2016]

Der Landesjugendhilfeausschuss hat in seiner Sitzung am 15.02.2016 den folgenden Beschluss zu den "Leitsätzen für Diversität in der Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalts" gefasst:

 Antrag Nr. 01-2016

1.      Der Landesjugendhilfeausschuss nimmt die Leitsätze zur Kenntnis und leitet sie als Empfehlung an die örtlichen und freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe weiter.

2.      Der Landesjugendhilfeausschuss wird in regelmäßigen Abständen die Leitsätze für Diversität sowie deren Umsetzung überprüfen sowie bei Bedarf Korrekturen oder Erweiterungen vornehmen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Die Leitsätze stehen hier zum Download bereit.

Stoppt Gewalt gegen Kinder und Jugendliche [eingestellt am 17.04.2015]

Anfang des Jahres wurde die nunmehr dritte aktualisierte Auflage des medizinischen Leitfadens "Stoppt Gewalt gegen Kinder und Jugendliche" vorgestellt, der nun hier  zum Download zur Verfügung steht.

„Ins Netz gehen“ - BZgA Tipps und Hilfe bei exzessiver Mediennutzung [eingestellt am 09.02.2015]

Das neue BZgA-Internetangebot hat zum Ziel, Ängste von Erwachsenen abzubauen, beispielsweise bezüglich übermäßig langer Mediennutzungszeiten. Die Internetseite erläutert die Faszination der Jugendlichen für die neuen Medien. Sie Informiert Eltern und Kindern sowie Lehrer und Schüler darüber, wie sie gemeinsam Computerspiel- und Internetsucht junger Menschen frühzeitig erkennen, rechtzeitig begegnen und Jugendliche auf dem Weg aus der Sucht unterstützen können.

Mehr dazu auf: http://www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de

Neues Merkblatt des Bundesamtes für Justiz zur Befreiung von der Gebühr für das Führungszeugnis [aktualisiert am 01.03.2013]


Eine neue Version (Stand: 01.01.2013) des Merkblatts über die Befreiung von der Gebühr für das Führungszeugnis steht zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Aktualisierung durch das Bundesamt für Justiz besteht darin, dass Freiwillige des Bundesfreiwilligendienstes und der Jugendfreiwilligendienste nunmehr explizit bei der Befreiung von der Gebühr für die Erteilung eines Führungszeugnisses genannt werden. 

Um das Merkblatt zu öffnen oder herunterzuladen klicken Sie bitte hier.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Aktuell aus dem Landesverwaltungsamt