Zur Information für neu abzuschließende Ausbildungsverträge - gilt nur für betriebliche Ausbildungsverhältnisse -

Die zuständige Stelle für berufliche Bildung hat bei der Eintragung von Ausbildungsverträgen auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Ausbildungsverträge gemäß § 35 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz (BBiG) von 2005 zu achten. Das bedeutet u.a., dass den Auszubildenden eine angemessene Vergütung zu gewähren ist.

Grundlage für das Feststellen einer angemessenen Vergütung sind die Tarifverträge*, auch wenn die Unternehmen tariflich nicht gebunden sind.

Dabei kann eine Abweichung von maximal 20 % unterhalb des Tarifvertrages im Allgemeinen noch als angemessen angesehen werden.

Nachfolgend erhalten Sie die gültige Übersicht der Tarifverträge über Ausbildungsvergütungen für:

 

 

 

Forstwirt/in (öffentl. Dienst)

ab: 19.05.2013

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

806,82

860,96

910,61

 

öffentlicher Dienst der Länder

ab: 01.03.2016

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

866,82

920,96

970,61

 

Landwirt/in, Tierwirt/in, Pferdewirt/in, Fischwirt/in, Winzer/in, Forstwirt/in

Pflanzentechnologe/-technologin, Fachkraft Agrarservice,

ab: 01.07.2013

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

600,00

650,00

700,00

 

milchwirtschaftliche Berufe

ab: 01.04.2016

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

738,31

818,10

941,67

 

Hauswirtschafter/in

ab: 01.01.2014

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

550,00

615,00

635,00

 

Gärtner/in Erwerbsgartenbau – 2-jährige Ausbildung

ab: 09.11.2015

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

640,00

670,00

 

Gärtner/in Erwerbsgartenbau – 3-jährige Ausbildung

ab: 09.11.2015

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

560,00

640,00

670,00

 

Gärtner/in Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau – 2-jährige Ausbildung

ab: 03.11.2017

 

 1. Ausbildungsjahr   2. Ausbildungsjahr
 800,00 1000,00

 

 

Gärtner/in Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau - 3-jährige Ausbildung

ab: 03.11.2017

 1. Ausbildungsjahr 2. Ausbildungsjahr 3. Ausbildungsjahr
 800,00 900,00 1000,00

 

 

Es wird darauf hingewiesen, dass Ausbildungsverträge, die nicht durch die zuständige Stelle eingetragen sind, keine Ausbildungsverträge im Sinne des Berufsbildungsgesetzes sind. Diese privatrechtlichen Verträge berechtigen nicht zum Besuch der Berufsschule, zur Inanspruchnahme von Fördermitteln für die überbetriebliche Ausbildung bzw. für den Führerschein T und sie berechtigen nicht zum Ablegen der Berufsabschlussprüfung.

 

 

Rechtsgrundlagen der Tarifübersicht

 

Forstwirte: Tarifvertrag für Auszubildende zum Forstwirt in forstwirtschaftlichen Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben der Länder (TVA-L-Forst), Änderungstarifvertrag Nr. 4 vom 16.05.2013

 

Öffentlicher Dienst: Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in den Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG) vom 12.10.2006 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 6 vom 28.03.2015

 

Land-, Tier-, Pferde- und Fischwirt, Winzer, Pflanzentechnologe: Entgelttarifvertrag für die land- und forstwirtschaftlichen Unternehmen vom  28.06.2013

 

Milchwirtschaftliche Berufe: Lohn- und Gehaltstarifvertrag Milchwirtschaft Ostdeutschland - Gültig ab 01.04.2016

 

Hauswirtschaft: Entgelttarifvertrag für die private Hauswirtschaft und Dienstleistungszentren in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, 01.01.2014

 

Erwerbsgartenbau: Tarifvertrag über die Ausbildungs- und Praktikantenvergütungen für die Gartenbaubetriebe einschl. des Floristischen Bereiches Sachsen-Anhalt, vom 09.11.2015

 

GaLaBau: Tarifvertrag über die Ausbildungsvergütungen im Galabau vom 18.10.1999 in der Fassung vom 01.01.2014, Änderung vom 03.11.2017