Menu
menu

Koordinaten zum Cache

N51° 28.8504 E11° 58.2936

Auf Google Maps

Informationen zum Denkmal

In der Nähe zum Marktplatz gelegen, ist die Große Märkerstraße baulich nahezu unverändert erhalten geblieben  – was auch einer umfassenden Sanierung ab 1992 zu verdanken ist, durch die sie als „Straße der Sanierung“ bekannt wurde. Das Straßenbild besteht aus Renaissancehäusern des 16. Jahrhunderts. Der Bau dieses Hauses geht auf das Jahr 1561 zurück. Später ist es von seinen Besitzern nicht selten umgebaut worden. Um die Jahrhundertwende war hier das bekannte Druck- und Verlagshaus Gebauer-Schwetschke (gegründet 1764) untergebracht, das seine Produktion vom benachbarten Christian-Wolff-Haus zeitweilig hierhin verlagerte.

Dieses Baudenkmal ist im Rahmen der Initiative „In liebevolle Hände abzugeben“ zum Verkauf angeboten: Link