Landeswappen Sachsen-Anhalt.de

Newsletter der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken 2 - 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach über zwei Jahren mit teilweise restriktiven Einschränkungen konnte nun der Normalbetrieb in den Bibliotheken wiederaufgenommen werden. Da die Zugangsbeschränkungen im Wesentlichen weggefallen sind, können auch endlich wieder Veranstaltungen zur Leseförderung stattfinden. Damit erhoffen wir uns mit Ihnen, dass die Nutzerzahlen in Ihren Einrichtungen ebenfalls wieder steigen werden.

Dazu wird sicher auch die Durchführung des diesjährigen Lesesommers beitragen, der am 6.Juli 2022 im Garten des Naumburger Doms eröffnet wird. Wir freuen uns auf den Schriftsteller Christian Duda und den Moderator Holger Tapper. Weitere Informationen finden Sie im Text unter Nr. 1.

Der Landeshaushalt wurde im Mai 2022 beschlossen. Daher werden voraussichtlich ab Ende Juni 2022 Fördermittelbescheide zur Unterstützung des Medienerwerbs an die Träger der Bibliotheken ergehen.

Um eine Förderung durch das „Kulturinvestitionsprogramm Digitalisierung REACT-EU“ haben sich 15 Bibliotheken beworben. Mit den EU-Mitteln können Vorhaben zur Verbesserung der digitalen Ausstattung für eine kontaktarme bzw. kontaktlose Nutzung der Einrichtungen durchgeführt werden.

Wir freuen uns besonders, einer Kollegin aus Sachsen-Anhalt zum Erhalt des Bundesverdienstkreuzes gratulieren zu dürfen.

Nun wünschen wir Ihnen einen erlebnisreichen Sommer in und außerhalb Ihrer Bibliothek.
Ihre Landesfachstelle
Katrin Dinebier und Katrin Mennecke

1. Neues aus Sachsen-Anhalt

Bundesverdienstkreuz geht nach Teutschenthal
Am 12. Mai überreichte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Quedlinburg fünf Personen aus Sachsen-Anhalt den Verdienstorden der Bundesrepublik. Unter den Ausgezeichneten, die sich seit langem in herausragender Weise um das Allgemeinwohl verdient gemacht haben, war die Leiterin der Bücherei Teutschenthal, Dagmar Sonnenkalb. Sie wurde für ihre jahrelange Tätigkeit in der Bibliothek, im speziellen für ihr Engagement im Bereich der Leseförderung gewürdigt. 
https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2022/05/220512-OV-Ortszeit-Quedlinburg.html?nn=2236336

Landesstatistik 2021
Die fertiggestellte Landesstatistik kann von der Seite der Landesfachstelle heruntergeladen werden: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/?id=3851

LesesommerXXL 2022 vom 14.07. – 24.08.2022
Im Naumburger Domgarten ist am 06.07.2022 die landesweite Eröffnung mit dem Schriftsteller Christian Duda geplant. Moderiert wird die Veranstaltung vom bekannten Radiomoderator Holger Tapper. 

Die diesjährige Quiz Frage beschäftigt sich mit den berühmten Naumburger Domstifterfiguren. Die Stadtbibliothek Naumburg hat letztes Jahr ein umfangreiches Schulprojekt zu diesem Thema durchgeführt und veranlasst, das auf den Seiten der Kindersuchmaschinen  „Frag Finn“ (https://www.fragfinn.de/) und „Blinde Kuh“ (https://www.blinde-kuh.de/index.html) Einträge zu finden sind, die beim Beantworten der Quizfrage helfen. 

Bibliotheken die das spannende Ferienprogramm ihren jungen Leserinnen und Lesern noch anbieten wollen, können sich bei Frau Mennecke in der Landesfachstelle melden.

Landesverwaltungsamt auf Instagram
Seit Mai 2022 postet die Pressestelle aktuelle Informationen aus der Landesverwaltung auf Instagram. Auch die Landesfachstelle bzw. die Bibliotheken sollen regelmäßig in Form einer Buchvorstellung präsent sein.
Hierzu werden bis zum 15. eines jeden Monats eine Buchbeschreibung und entsprechendes Bildmaterial benötigt. Dies kann gerne (je nach Affinität der Bibliotheken) ein Foto, ein Video oder auch ein Reel sein. Am besten sind authentische Bilder mit Personen und dem Buchcover, vielleicht mit einem besonderen (lokalen, aber auch erdachten) Hintergrund. Der Kreativität der Bibliotheken sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gerne unterstützt die Pressestelle dabei auch mit ihrem know how. 

2. Bundesweit

Ein gerüttelt Maß Vielfalt. - Aspekte von Diversität in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit
Am 18.06.2022 fand in der Stadtbibliothek Chemnitz das 27. länderübergreifende Fachstellenseminar (Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) statt.
Nach einer musikalischen Einstimmung von Olaf Stelmecke (https://stellmaecke.de/vita.html) wurde in drei Vorträgen das Thema „Aspekte von Diversität in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit“ beleuchtet. Frau Miriam Schmidt aus der Stadtbibliothek Magdeburg stellte ihren „Werkzeugkasten diversitätsorientierte Bibliotheksarbeit“ vor. Er enthält viele Praxistipps, auch für kleinere Bibliotheken, zur Sensibilisierung, zum Bestandsaufbau und für die Veranstaltungsarbeit.
Das umfangreiche Angebot des Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (https://www.dzblesen.de/) für sehbeeinträchtigte Kinder stellte Caroline Schürer in ihrem Vortrag vor.
Im letzten Vortrag beleuchtete Frau Carola Pohlmann (Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Kinder- und Jugendbuchabteilung): „Diversität in historischen Kinderbüchern“.
Die gelungene Tagung wurde aufgezeichnet und kann unter folgenden Link: https://www.youtube.com/watch?v=DDQYLqxwqvY abgerufen werden.
Die Vorträge von Frau Schmidt (SB Magdeburg) und von Frau Schürer (DZB) können als PDF von der Fachstelle angefordert werden.

Beitrag von Bibliotheken zu Medienbildung und Demokratie
Das Fachdebattenportal für digitale Themen „Meinungsbarometer.info“ verfolgt im Rahmen einer Expertendiskussion die Frage, was für eine verbesserte Medienkompetenz getan werden kann und wie die Politik die Medienbildung gezielter fördern sollte. In einem Interview beschreibt Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin des dbv, welchen Beitrag Bibliotheken für die Entwicklung von Medienkompetenz leisten und mahnt: „Medienbildung und digitale Bildung müssen politisch stärker zusammengedacht werden“.

https://www.meinungsbarometer.info/beitrag/Medienbildung-mit-der-digitalen-Bildung-verbinden_4297.html

3. Informationen rund um Bibliotheken

dbv: Corporate Design für Mitglieder und Partner
Für Mitglieder und Partner gibt es jetzt alle Materialien wie dbv-Logo, Roll-up-Banner, Präsentationsvorlagen und Styleguide im Corporate Design des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) zum Herunterladen: https://www.bibliotheksverband.de/corporate-design


dbv: Plakate zum „Tag der Bibliotheken“
Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) stellt für den diesjährigen „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober wieder Plakate und Social-Media-Grafiken zur Verfügung. Mit den Werbemitteln können Bibliotheken auf den Tag sowie ihre analogen oder digitalen Aktionen und Veranstaltungen rund um den 24. Oktober aufmerksam machen.
Die Plakate können in zwei verschiedenen Größen (DIN A3 und DIN A2) und Varianten kostenpflichtig bis zum 31. Juli 2022 bestellt werden.
Mehr Informationen unter https://www.bibliotheksverband.de/tag-derbibliotheken


Die dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken lädt auf ihrem Blog „Jugendbibliotheken21“ (https://jugendbibliothek21.wordpress.com/ ) zur Mitarbeit ein:

"Community Blog: Mach mit! -

Dieser Blog soll eine Stimme sein für alle Kinder- und Jugendbibliotheken! 

Daher wechseln wir hier nun ins kollegiale "Du", denn dafür benötigen wir von der Kommission eure Mithilfe: Nur durch euch erfahren wir von interessanten Projekten, spannenden neuen Konzepten, von Förderungen oder einfach von all den vielen interessanten anderen Dingen, die dich genauso bewegen wie auch den Rest der Community.

Daher rufen wir euch auf, aktiv an diesem Blog mitzuwirken - als Autor*in! Traut euch und gebt dem Blog auch eure Stimme. Macht eure Arbeit oder auch eure Fachfragen sichtbar - nur so können wir voneinander profitieren, unser Wissen miteinander teilen und eine lebendige Austauschkultur zwischen uns Kinder- und Jugendbibliothekar*innen gestalten.

Wenn ihr neugierig geworden seid, schreibt uns sehr gerne an: komkiju@gmail.com 

Wir schicken euch dann einen Einladungslink zur Mitarbeit am Blog und setzen uns mit euch zu allem weiteren in Verbindung. Wer weniger verbindlich mit uns zusammenarbeiten oder auch einfach nur nicht mit einem eigenen Account im Blog aktiv sein möchte, darf uns gern an selbige Mailadresse Hinweise, Infos oder Zuarbeiten für interessante Beiträge zuschicken, die wir dann hier auf dem Blog veröffentlichen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!

Eure dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken

Michaela Gemkow, Mareen Reichardt, Jennifer Bonk, Corona Eggert & Melanie Buchfelder"

4. Informationen rund um Medien

Deutscher Bibliotheksverband veröffentlicht Online-Plattform zur Medienbildung in Bibliotheken
Der dbv hat mit Unterstützung des JFF (Institut für Medienpädagogik) eine umfassende Online-Plattform für medienpädagogische Bibliotheksangebote veröffentlicht. Diese umfasst auch niedrigschwellige Selbstlerntools für Medienpädagogische Workshops u.a. zu den Themen Actionbound, DASH, Bee Boots, Storytelling, Podcast u.a.. Sie ist nach Themen, Ziel- und Altersgruppen, Gruppengröße und Veranstaltungsdauer sortiert. 
Netzwerk Bibliothek Medienbildung (netzwerk-bibliothek.de) https://netzwerk-bibliothek.de/de_DE/home

Alternative zu Facebook und co.
Nicht erst mit der geplanten Übernahme von Twitter durch Elon Musk, auch schon seit der Empfehlung das Bundesdatenschutzbeauftragten für öffentliche Einrichtungen, keinen Social Media Accounts auf US-Plattformen zu nutzen, stellt sich die Frage: Was tun?
Als Alternative zu Twitter hat sich in den letzten Monaten MASTODON einen Namen gemacht und ist einen Blick wert. Kurz gesagt: MASTODON ist ein Open Source-Projekt und dezentral organisiert, es muss keinen Gewinn machen, es gibt dort keine Werbung und es kommt ohne Algorithmen aus.

Hier einige Links zu informativen Artikeln:

- Tschüß Twitter! Hallo Fediverse! Hallo Mastodon! ⋆ Kuketz IT-Security Blog (kuketz-blog.de)
https://www.kuketz-blog.de/tschuess-twitter-hallo-fediverse-hallo-mastodon/

- Mastodon für Dummies - Perspektiv¬brocken (perspektivbrocken.org)
https://www.perspektivbrocken.org/2022/04/25/mastodon-fuer-dummies/

- Mastodon: Einsamer Twitter-Ersatz für Behörden - DER SPIEGEL
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/mastodon-einsamer-twitter-ersatz-fuer-behoerden-a-f67d1c5d-6dab-4d41-9e08-ede63b57ae89 

Broschüre rund um Making, Coding, Game Design, Robotik und virtuelle Welten
Die Publikation "Jugendarbeit und digitale Technologien" fasst die Erkenntnisse von zehn "GestaltBars" zusammen, in denen Jugendliche in pädagogisch begleiteten Werkstätten Technologien ausprobieren konnten. Sie geht der Frage nach, welche Rolle Pädagogik im Verhältnis zur Vermittlung von technischen Inhalten spielt und zeigt die Erfahrungen von Akteur*innen aus den Bereichen Jugendarbeit und Medienpädagogik zu den Themen Game Design, Physical Computing und Nachhaltigkeit in der Projektarbeit mit jungen Menschen. Herausgegeben wurde die Broschüre vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München. Die Veröffentlichung ist kostenfrei online verfügbar:

https://www.gestaltbar-berlin.de/wp-content/uploads/2021/11/GestaltBar-Handreichung-Jugendarbeit-Digitale-Technologien.pdf

Leitfaden „Online-Fortbildung: Praxistipps und Anregungen für digitale Fortbildungen im Kita- und Schulbereich“
Die Deutsche Liga für das Kind e.V. hat einen Leitfaden für Fortbildende im Schul- und Kitabereich entwickelt. Die Online-Handreichung ermutigt Fortbildende, den digitalen Raum zu nutzen und unterstützt sie Schritt für Schritt bei der Konzeption von Online-Fortbildungen – von der Reflexion der eigenen Haltung zu digitalen Formaten, über die Zielgruppenanalyse und Auswahl geeigneter digitaler Tools bis hin zur Evaluation der Online-Fortbildung. Das Material ist auch für Öffentliche Bibliotheken interessant.
Informationen: http://liga-kind.de/leitfaden-online-fortbildungen/  
Leitfaden: https://liga-kind.de/wp-content/uploads/2022/02/leitfaden-online-fortbildung.pdf

(Quelle: Newsletter vom 12.05.22 der Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg)

5. Buchempfehlung

Schniggenfittig, Brigitte:
Wer denkt sich die Wörter aus? : eine Wort-Schatz-Suche / Brigitte Schniggenfittig. Ill. Dieter Gilfert. - Klipphausen/Miltitz: Mirabilis, 2021. – 112 S.: Ill.
Für Kinder ab 10 JahrenDas Buch beschäftigt sich kindgerecht mit Fragen wie: Wer bestimmt, was Wörter bedeuten? Warum verschwinden manche Wörter aus der Sprache? Das Buch will auch lesefördernd Wirken und nutzt dazu Beispiele aus mehr als 40 kinder- und jugendliterarischen Werken.
Zusätzlich gibt es eine Webseite mit weiterführenden Informationen und interaktiven Angeboten (Memory-Spiele, Suchrätsel, Quizaufgaben). Die Seite wird weiterentwickelt: www.sprachfutter.de 

Prasse, Matthias:
Arkadien am Elbstrom - Schlösser und Gärten zwischen Wittenberg und Dessau / Matthias Prasse. - Burgliebenau: Herrenhaus-Kulturverl., 2015. - 265 S.: zahlr. Fotos
Der Reiseführer zu mehr als 60 Schlössern und Gärten zwischen Wittenberg und Dessau enthält kulturgeschichtliche Beschreibungen zur Geschichte und den Besonderheiten der Anlagen, sowie praktische Informationen zu Anfahrt und Besichtigung.

6. Fortbildungen

  • 28. September 2022
  • Digitale Tools - Digitale Konzepte für Kinder
  • Frau Burghardt (Medienpädagogin der Stadtbibliothek Magdeburg

NACHLESE:

Analog UND Digital - Transformation in die hybride Bibliothek
Am 04. und 05. Mai fand die diesjährige Fachtagung Digitale Services der Fachkonferenz der Fachstellen in Deutschland statt. Am 05. Mai konnte die virtuelle öffentliche Zoom-Veranstaltung zum Thema „Analog UND digital - Transformation in die hybride Bibliothek“ mitverfolgt werden. Die Keynote sprach Prof. Dr. Martin Zierold. Er betonte darin das Miteinander des Analogen und Digitalen. Es folgten interessante Beiträge zur Auswirkung des Online-Zugangsgesetzes im kulturellen Bereich, zur Open Library in Würzburg Hubland und digitaler Lesefeste in Zeiten von Corona und danach. Die Präsentationen der Veranstaltung finden Sie hier.

https://www.fachstellen.de/seminar/fachtagung-in-lueneburg

7. Zum Schluss: Kurzinterview mit Frau Dagmar Sonnenkalb (Dipl.-Bibliothekarin, Leiterin der Bücherei Teutschenthal seit 1986))

1. Was war an ihrer Ausbildungs- und Studienzeit am besten?
Das ich die Chance einer Nachdiplomierung bekam nach der Wende, dann an der Hochschule in Leipzig.

2. Was ist für Sie die wichtigste Aufgabe für Bibliotheken?

  • Wünsche der Nutzer zufriedenzustellen.
  • Lese und Medienförderung in Zusammenarbeit mit allen Bildungspartnern zu unterstützen
  • Begegnungsstätte für alle Altersgruppen zu sein
  • Lebenslanges Lernen 

3. Was erwarten Sie von der Zukunft von Bibliotheken?
Das sie anerkannte Orte der Bildung und Kultur auch von der Politik her werden, oder das die Kommunen, die Bibliotheken unterhalten, mehr Unterstützung erfahren 

4. Nennen Sie bitte die drei Bücher, die Sie mit auf die Insel nehmen würden?

  • Ein Tag mit Herrn Jules / Diane Broeckhoven
  • Der bunte Schleier / William Somerset Maugham
  • Der Gesang der Flusskrebse / Delia Owens
  • Hinter der Tür / Magda Szabó
  • Der Alte, der Liebesromane las / Luis Sepúlveda

5. Ihr Motto?
Es gibt immer eine Lösung

6. Wenn Sie einen Wunsch frei hätten…?
Würde ich noch einmal bauen und die Kinderbücherei erweitern, sowie endlich einen behindertengerechten Eingang einrichten

7. Wie sehen Sie „ihre“ Bibliothek in 10 Jahren?
Barrierefreie Einrichtung, parallel Schulbücherei in der neuen Grundschule, das ich unterstützend in der Bücherei weiter gern gesehen werde

Haftungsausschluss/Disclaimer

Dieser Newsletter wurde von der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken mit großer Sorgfalt erstellt. Trotz der Sorgfalt bei der Auswahl der bereitgestellten Informationen übernimmt die Landesfachstelle keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte. Dieser Newsletter enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalt die Landesfachstelle keinen Einfluss hat. Deshalb kann die Landesfachstelle für diese fremden Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

 

 

Impressum

Land Sachsen-Anhalt
Landesverwaltungsamt

Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 514-0
Fax: +49 345 514-1444

E-Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de
Internet: www.landesverwaltungsamt.sachsen-anhalt.de

Vertretungsberechtigte Person(en):

Thomas Pleye
Präsident des Landesverwaltungsamtes

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Ministerium für Inneres und Sport
des Landes Sachsen-Anhalt

Halberstädter Straße 2
39112 Magdeburg

Redaktion:

Landesverwaltungsamt
Stabsstelle Kommunikation

Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 514-1245
Fax: +49 345 514-1477

E-Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de

Zum abbestellen des Newsletter, klicken Sie bitte hier.