Menu
menu

Fördermittel

Das Referat Wasser ist Zuwendungsgeber für Maßnahmen der naturnahen Gewässerentwicklung aus dem Programm ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums). Dazu gehören u. a. Maßnahmen zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit, zur Erhaltung beziehungsweise Wiederherstellung der natürlichen Dynamik und zur Verbesserung der Struktur und Funktionsfähigkeit der Fließgewässer.

Antragsteller und Zuweisungsempfänger sind der Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, die Unterhaltungsverbände und die Landesanstalt für Altlastenfreistellung.

Mit Hilfe einer intensiven Beratung werden die Antragstellung durch das Referat Wasser initiiert und die Maßnahmenträger von der Erstellung ihrer Unterlagen bis zur Realisierung der Projekte begleitet.

Des Weiteren werden Hochwasserschutzmaßnahmen gefördert. Dies erfolgt aus den Programmen ELER und EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) sowie aus der Finanzierungsquelle GAK (Gemeinschaftsaufgabe für Agrarstruktur und Küstenschutz).

Die Verbesserung des Hochwasserschutzes ist ein zentrales Ziel der Landespolitik. Dank der durch die Europäische Union, Bund und Land zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel konnten in den letzten Jahren zahlreiche Vorhaben umgesetzt und somit der Schutz der Bevölkerung vor den Folgen von Hochwasserereignissen erheblich verbessert werden. Antragsteller und Zuweisungsempfänger sind der Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt und kommunale Gebietskörperschaften.

 

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Dann erreichen Sie telefonisch unsere Dienststellen in

Halle: +49 345 514 0

Magdeburg: +49 391 567 02 und

Dessau: +49 340 6506 0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)