Menu
menu

Gedenkstättenförderung

Zuwendungen werden gewährt für Maßnahmen im Bereich Gedenkstätten.

Allgemeine Informationen zur Förderung können Sie dem Hinweisblatt entnehmen.

Ansprechpartner

Frau Schurig-Henning

Telefon: +49 345 514-3569

Mail

Antragstellung

Erforderliche Unterlagen:

schriftlicher Antrag sowie entsprechende Antragsunterlagen

Anträge, die im Finanzierungsplan Drittmittel (Bund, POM, etc.) enthalten sind, sind mit entsprechenden Belegen, Bescheiden oder Bestätigungen einzureichen.

Der Antrag ist in zweifacher Ausfertigung bis zum 1. Oktober für das Folgejahr zu stellen.

Aktuelles Förderprogramm des Bundes "Jugend erinnert"

Gegenstand einer Förderung kann sein:
• erstens: Die Entwicklung und Durchführung qualifizierter Formate historisch-politischer Bildung für junge Menschen durch Gedenkstätten und Dokumentationszentren im Rahmen langfristig angelegter Kooperationen mit Trägern der Bildungs-, Jugend- und Kulturarbeit im weiten Sinn oder
• zweitens: Die Konzipierung und Durchführung mehrtägiger Workshops für Studierende, deren Studium auf eine Tätigkeit im Lehramt oder in den Bereichen Erziehung oder soziale Arbeit aus-gerichtet ist.
 
Alles Weitere entnehmen Sie bitte der Förderrichtlinie.

Anträge können bis zum 12. Juli 2019 gestellt werden. Antragsformular