Menu
menu

Kunstsammlungen des Landes Sachsen-Anhalt

1. Kunstankäufe des Landes Sachsen-Anhalt

Seit 1991 erwirbt das Land Sachsen-Anhalt kontinuierlich Kunstwerke. Ankäufe unterliegen inhaltlichen sowie künstlerischen Kriterien. Empfehlungen für Neuerwerbungen erfolgen durch einen unabhängigen Kunstbeirat. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf zeitgenössischen Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Sachsen-Anhalt. Mit dieser Ankaufspolitik hat das Land u.a. durch die Förderung von regionalen Künstlerinnen und Künstlern, die Ergänzung bestehender musealer Sammlungen sowie die Stärkung von künstlerischen Potentialen und Entwicklungen gleichermaßen, den Aufbau einer repräsentativen Landessammlung zum Ziel.

2. Sammlung des ehemaligen VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht“

Seit August 1998 befindet sich die mehr als 700 Kunstwerke umfassende Sammlung, darunter Malerei, Grafik, Plastik und Kunsthandwerk, im Eigentum des Landes Sachsen-Anhalt. Die Darstellungen der arbeitenden Menschen sowie der ihn umgebenden Industrielandschaft sind Zeugnis der über 100jährigen Geschichte des Chemiestandortes. Die Werke entstanden größtenteils im Rahmen der Mitwirkung von Arbeitenden in Volkskunstzirkeln, ab den 60er Jahren auch durch professionelle Künstlerinnen und Künstler.

3. Sammlung des ehemaligen VEB Chemiekombinat Bitterfeld

Als Konsequenz der „1. Bitterfelder Konferenz“ (1959) wurde eine Kunstsammlung vom damaligen VEB Chemiekombinat Bitterfeld angelegt. Überwiegend handelt es sich um Auftragswerke von Berufskünstlern aus der Region, die durch künstlerische Arbeiten, in den Laienkunstzirkeln vor Ort entstanden, sukzessive bis 1989 erweitert wurde. Neben der Präsentation im Betriebsbereich des Kombinates wurde die Sammlung vor allem im Kulturpalast Bitterfeld gezeigt.
Im Jahr 1998 erwarb das Land Sachsen-Anhalt die 231 Kunstwerke mit dem Ziel, den Bestand in seiner Gesamtheit auf Dauer zu erhalten.

4. Kunstwerke aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der DDR mit Fundort Sachsen-Anhalt

Im Mai 1995 schloss das Land Sachsen-Anhalt als eines der fünf neuen Bundesländer mit der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS), den „Vertrag über die gemeinnützige Verwendung der gemäß § 20b Parteiengesetz der DDR in Verbindung mit … (Regelungen des Einigungsvertrages) unter treuhänderischer Verwaltung stehenden Kunstwerke der Parteien und der mit ihnen verbundenen Organisationen, juristischer Personen und Massenorganisationen der DDR“. In diesem Zuge gelangten mehr als 650 Kunstwerke der Malerei, Grafik, Plastik und des Kunsthandwerks in die Verwaltung des Landes Sachsen-Anhalt.

5. Kunstwerke aus Kulturfonds- oder Haushaltsmitteln der Räte des Bezirkes Halle, Dessau, Magdeburg

Mehr als 3.500 Kunstwerke wurden seit 1986 durch Haushalts- und Kulturfondsmittel des Rates des Bezirkes Halle finanziert. Der überwiegende Teil war seinerzeit an Betriebe und staatliche Einrichtungen in den Bezirken Halle und Dessau zur Präsentation übergeben worden.
Mit dem Ländereinführungsgesetz von 1990 wurden diese Kunstwerke dem Land Sachsen-Anhalt als sogenanntes Verwaltungsvermögen übertragen.

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Alle Sprechstunden und persönlichen Beratungsgespräche in den Dienstgebäuden des Landesverwaltungsamtes sind abgesagt.

Sie erreichen uns telefonisch in

Halle (Saale): +49 345 514-0

Magdeburg: +49 391 567-0

und

Dessau-Roßlau: +49 340 6506-0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Twitter

Stiftungen und Nachhaltigkeit - dieses Thema diskutieren wir mit Stiftern, Interessierten und in Gremien auf dem Deutschen Stiftungstag in Leipzig im CCL.

Wir als Stiftungsbehörde im Land sind vor Ort. Besuchen Sie uns noch bis Freitag am Stand 1+/26! ➡️ https://t.co/luYk2F55SZ https://t.co/MMZU0xRlhv

Twitter

#JobTweet: Bernburg oder Magdeburg? Hauptsache #SachsenAnhalt !

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: Der Postsportverein Magdeburg bekommt einen neuen Kunstrasenplatz und eine neue Leichtathletikanlage. Sportministerin…

Twitter

Komm zu uns!

Twitter

Weißenfels. Schütz Novalis 2022. Landesverwaltungsamt als Kulturförderer! Für die Realisierung zweier Ausstellungen haben wir 7.000 Euro bereitgestellt.

Mehr als 80 Veranstaltungen enthält das Jubiläumsprogramm: https://t.co/xtwQI2bJDf https://t.co/Fi71Gro8xu

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: Mit einem Sonderprogramm unterstützt @sachsenanhalt mehrere Kommunen dabei, ihre Freibäder zu ertüchtigen. Heute hat I…

Twitter

Was haben Orgeln in @SachsenAnhalt, ein 360-Grad- Rundgang durch unser Hauptgebäude oder Städtetouren in BBG, KÖT, HAL oder STF gemeinsam? Es ist Denkmaltag am 11.09.2022. Schauen Sie rein ➡️ https://t.co/SGfqfKBY4X#lvwalsa #Denkmaltag https://t.co/ViLzSZuaEa

Twitter

Erstes Arbeitstreffen zwischen Magdeburgs Oberbürgermeisterin Borris und Präsident Pleye. Schwerpunktthema Intel-Ansiedlung. Alle Infos ➡️ https://t.co/9BUI4tOCno#lvwalsa #Magdeburg #SachsenAnhalt #Intel https://t.co/iwYDgrRf9T

Twitter

Sammelanhörung für nicht aufenthaltsberechtigte aus Guinea-Bissau. Alle Infos und Hintergründe ➡️ https://t.co/9BUI4tO4xQ#lvwalsa #SachsenAnhalt

Twitter

„Ehre, wem Ehre gebührt.“ Bürgermeister von @genthin M. Günther und Präsident des @lvwalsa T. Pleye haben heute die Ehrennadel des Landes @sachsenanhalt an das langjährige Stadtratsmitglied Horst Leiste übergeben. Alle Infos ➡️ https://t.co/9BUI4tO4xQ#lvwalsa