Menu
menu

Großhandel mit Arzneimitteln

Als Großhandel wird jede berufs- oder gewerbsmäßige Handelstätigkeit bezeichnet, bei der Arzneimittel beschafft, gelagert, exportiert oder an Wiederverkäufer und  besondere Endverbraucher, wie Ärzte, Tierärzte, Zahnärzte oder Krankenhäuser abgegeben werden.

Der Großhandel mit Arzneimitteln muss in Sachsen-Anhalt dem Landesverwaltungsamt, Referatsbereich Pharmazie, gemäß § 67 AMG angezeigt werden.

Arzneimittelgroßhandelsbetriebe benötigen nach § 52 a AMG eine Erlaubnis und unterliegen der Überwachung durch das Landesverwaltungsamt, Referatsbereich Pharmazie.

Die einzureichenden Unterlagen für die Erteilung der Erlaubnis können Sie dem Merkblatt (barrierefrei) entnehmen.

Durch die Überwachung soll sichergestellt werden, dass auch in der  Vertriebskette der Arzneimittel notwendige Standards eingehalten werden. Die Arzneimittel-Handelsverordnung i. v. m. den Leitfaden für die gute Vertriebspraxis für Humanarzneimittel legt diese Standards fest. Auf dieser Grundlage überprüft das Landesverwaltungsamt, Referatsbereich Pharmazie, regelmäßig u. a. die ordnungsgemäße Lagerung von Arzneimitteln und die Einhaltung der Vertriebskette durch die Arzneimittelgroßhandelsbetriebe.

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Hoffmann

Tel.: +49 345 514-1286

Fax: +49 345 514-1291

E-Mail

 

zurück

Haben Sie Fragen oder suchen Sie einen Ansprechpartner?

Dann erreichen Sie telefonisch unsere Dienststellen in

Halle: +49 345 514 0

Magdeburg: +49 391 567 02 und

Dessau: +49 340 6506 0

oder wenden Sie sich postalisch an uns:

Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)